Die 10 tückischsten Zuckerfallen

Säfte

Bild 6 von 10
Saft
Gefahr für die Zähne

Die Deutschen sind ein Volk der Safttrinker. Rund 40 Liter lässt jeder von uns laut Statistik pro Jahr durch seine Kehle rinnen. Was viele dabei verkennen: Zucker ist nicht nur in fester, sondern auch in flüssiger Form ein ernst zu nehmendes Risiko für Hüften und Zähne. Dabei geht die größte Gefahr nicht einmal von stark gesüßten und industriell hergestellten Limonaden, sondern von prinzipiell gesunden Produkten wie Apfel- und Kirschsaft aus, selbst wenn das Label "ohne Zuckerzusatz" auf der Verpackung prangt. Schließlich ist bereits genügend Zucker von Natur aus enthalten.

Eine vergleichsweise geringe Menge von 100 Millilitern Apfel- oder Kirschsaft beinhaltet im Durchschnitt ganze vier Stück Würfelzucker. Ein Quantum, mit dem abermals nur wenige Kaffee oder Tee versüßen würden. Sogar die berüchtigte braune Brause (siehe Listenpunkt 9: Cola) wartet, wenn auch nur in unerheblichem Maße, mit weniger Zucker pro Liter auf.

Als Durstlöscher sind deshalb diese Säfte pur genossen gerade für Kinder völlig ungeeignet. Wer sie zur Schorle mixt, sollte das Verhältnis drei Teile Wasser und ein Teil Saft wählen.
Advertisement

Abnehmen + Gesundheit

Nat%c3%bcrlich

Punkte zählen für ein neues Lebensgefühl

Fast jeder kennt Weight Watchers oder jem...

Aktien & Anlage

Vw

Und er läuft und läuft und läuft ...

In der Staatsschuldenkrise ändert sich so manch...

Job & Karriere

Auto

Dacia 1024x767

SUV der unteren Mittelklasse, 5-türig (92kW/125 PS)

Wer sich unbedingt einen SUV wün...

Fashion

Sonia rykiel spring 2015 article

Sandalen und Socken! Was vielen wie ein Fashion No Go erscheint, ist der neue Designer ...

Reise

1232707336.87.ff12d25513c1c18896209d8f0b8479b9.bodminjail 0103a photofilecornwall co uk.jpgthumb 750x500

Bis in alle Ewigkeit

Sie hören ein leises Raunen und Wispern, während Sie am alten G...

Lustiges

13

Hm...schlechte Flanke? Da hat sich jemand den Einkauf im Sportladen sicherlich anders v...

Tiere